Cyber Security Jobs & Data Analytics Jobs
das Umfeld für digitale Experten

Daten haben für Unternehmen ganz reelle Werte. In der Summe der digitalen Informationsträger schlummern Trends, Vorhersagen, Personenbezogenes und Betriebsgeheimnisse. Diese Schätze gilt es zu heben und zu schützen, um von den Chancen der Digitalisierung zu profitieren. Kunden sowie Spezialisten finden dafür bei CYOSS genau die richtige, innovative Plattform. Als jüngste Tochter der ESG-Familie verbindet CYOSS das dynamische Feeling eines Start-ups mit mehr als 55 Jahren Erfahrung in Systementwicklung, Systemintegration und Systembetrieb. Analysts, Scientists und Developer bei CYOSS arbeiten mit Cutting-Edge-Technologien an spannenden und hochkomplexen Projekten in zwei zukunftsweisenden Geschäftsfeldern. So hilft CYOSS Unternehmen und Behörden, das Wertpotenzial ihrer Daten sowohl zu heben als auch zu schützen.

Data Analytics

Den Wert von Daten offenbart Data Analytics als treibende Kraft für Innovationen. Wir ermöglichen unseren Kunden, weltweit verfügbare Datenbanken effizient zu durchleuchten, Informationen intelligent zu verknüpfen und in wegweisende Erkenntnisse sowie Vorhersagen umzumünzen. So erhalten Unternehmen und Behörden eine tragfähige Grundlage für fundierte Entscheidungen und sind im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie einen bedeutenden Schritt voraus.

Cyber Security

Mit einem Team, das auf IT Sicherheit bzw. Informationssicherheit spezialisiert ist, sorgt die ESG für die Sicherheit von komplexen Systemen - von unbemannten Fluggeräten über Kampfflugzeuge und Transporthubschrauber bis hin zu Korvetten.

Konkret bedeutet das: ausgewiesene Spezialisten analysieren die Systemarchitektur komplexer Systeme, identifizieren Schwachstellen, erstellen Vorgaben zur Gewährleistung der Informationssicherheit und beraten interne wie externe Kunden bei der Zulassung ihrer Systeme. Ziel ist es, dem jeweiligen Kunden zur bestmöglichen Kombination aus Informationssicherheit und Leistungsfähigkeit zu verhelfen. Dies schließt die Betrachtung von neuen Systemen in der Entwicklung, wie auch von eingeführten Systemen im operativen Betrieb, mit ein.

Senior Experte Informationssicherheit

Die Strategie und Entwicklung des Themas Informationssicherheit aktiv mit gestalten zu können, ist das, was unsere Senior Experten besonders motiviert. Konzentriertes Arbeiten ermöglicht den Kollegen, tief in die Materie einzusteigen und sie wirklich zu durchdringen – eine Befriedigung für jeden Berufserfahrenen und ein Mehrwert für den Kunden, dem frühzeitig im Prozess mögliche Schwachstellen und Risiken aufgezeigt werden können. Die Seniors im Team genießen ein hohes Maß an Freiheit, um selbständig und verantwortungsvoll agieren und entscheiden zu können. 

Senior Berater Informationssicherheit

Die enge Zusammenarbeit und zuverlässige Beratung des Kunden stehen bei der Tätigkeit des Beraters im Vordergrund. Aufgrund langjähriger Kundenbeziehungen machen Vertriebsaktivitäten nur einen geringen Teil der täglichen Arbeit unserer Berater aus. Tiefes Einsteigen in das jeweilige System und hohe Expertise bei der Beratung des Kunden zeichnet die Kollegen aus. 

Das sagen Kolleginnen und Kollegen
Junior Experte IT-Sicherheit

Kurz nach Abschluss meines Informatik-Studiums an der LMU wurde ich von einem Recruiter der ESG über XING kontaktiert und gefragt, ob mich das Aufgabenfeld Informationssicherheit reizen würde. Wir vereinbarten ein erstes Telefonat, in dem der Recruiter mir viele Informationen in Hinblick auf die Tätigkeit sowie auf die Zusammenarbeit und Kultur bei der ESG gab. Da die beschriebene Aufgabe sowie das Arbeitsumfeld mir gut gefielen, reichte ich meine Bewerbung ein. Wenig später kam es zu einem Bewerbungsgespräch zusammen mit Fach- und Personalabteilung. Da auch dies gut verlief, entschied ich mich für einen Berufseinstieg bei der ESG, was ich bis heute für die richtige Entscheidung halte.

Mit dem Informatikstudium konnte ich die Basis und das Grundverständnis für meine aktuellen Aufgaben legen; alles Weitere, was ich heute für die Erledigung der Aufgaben benötige, erlerne ich durch Selbststudium und Einarbeitung durch erfahrene Kollegen oder besuche spezifische Schulungen im Rahmen der Personalentwicklung. Im Wesentlichen musste ich mich in puncto Informationssicherheit/BSI IT-Grundschutz weiterbilden, da dies eine wichtige Grundlage für meine tägliche Arbeit ist.

Was mich besonders beeindruckt und stolz macht, ist der Beitrag, den wir als Team und als ESG leisten: unsere Arbeit sorgt dafür, dass die Geräte der Bundeswehr möglichst sicher und robust sind. Unsere Aufgabe ist es, komplexe und sicherheitskritische Systeme zu analysieren und durch die Ermittlung und Umsetzung geeigneter Sicherheitsmaßnahmen Risiken und Angriffsmöglichkeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Von unserer Arbeit – und von deren Qualität – hängt viel ab. Das erfüllt mich mit Stolz.

In Bezug auf die Zusammenarbeit im Team fallen mir zwei Dinge auf: die vertrauensvolle und hilfsbereite Zusammenarbeit unter den Teamkollegen. In meiner Probezeit wurde ich von meinem Paten betreut und eingearbeitet. Auch die anderen Teamkollegen haben dazu beigetragen und mir dabei Einblicke in ihre Projektarbeit gegeben, bei der ich auch unterstützen konnte. Aktuell bin ich einem erfahrenen Kollegen zugeordnet (wir teilen uns auch ein Büro und spielen uns die Bälle zu). Das funktioniert fast reibungslos: ich kann meinen Beitrag zum Projekt leisten und der Kollege unterstützt mich bei Fragen oder Unsicherheiten. Wir arbeiten wirklich Hand in Hand und das macht jeden Tag aufs Neue Spaß!

Pandemiebedingt sind wir aktuell überwiegend im Homeoffice. Da wir bei der ESG eine gute IT Ausstattung haben, können wir ohne größere Einschränkungen remote an unseren Projekten weiterarbeiten. Darüber bin ich glücklich, denn nicht in allen Unternehmen funktioniert die virtuelle Zusammenarbeit so gut, wie bei der ESG.

Das Themenfeld Informationssicherheit bietet noch Vieles für mich, was ich künftig lernen kann. Das eröffnet mir sicher weiterhin gute Perspektiven in meinem Team.

Was macht es als Senior besonders, im Team Informationssicherheit zu arbeiten?

Da wir – im Team sowie im Unternehmen – eine ausgesprochen flache Hierarchie haben und die Eigentümer uns ausreichend Freiraum lassen, kann ich als Senior maßgeblich die Strategie in puncto Informationssicherheit beeinflussen und die weiteren Entwicklungen mitgestalten. Das ist sicher einer der Punkte, warum ich gerne hier arbeite.

Menschen mit Wissen und Erfahrung im Bereich Informationssicherheit, die sich auch strategisch einbringen und Verantwortung für die weitere Entwicklung des Themas im Unternehmen übernehmen wollen, sind daher richtig bei uns.

Die Aufgabe des Teams besteht darin, neue Waffensysteme im Hinblick auf Informationssicherheit zu betrachten. Dabei ist der Prozess, den es zu durchlaufen gilt, immer derselbe, aber das System, das unter die Lupe genommen wird, immer ein komplett Neues. Daraus folgt, dass mein Job durchaus abwechslungsreich ist (immer neue Systeme), ich aber routiniert die Schwachstellen ermitteln und dem Kunden bereits in einem sehr frühen Stadium mögliche Risiken aufzeigen kann.

Die Tiefe, in der wir uns mit einem speziellen Waffensystem auseinandersetzen, sowie die Tatsache, dass wir für das System das Informationssicherheitskonzept schreiben, führen unweigerlich dazu, dass wir das jeweilige System sehr gut kennen. Dieses tiefgreifende Verständnis wiederum ermöglicht es uns, auf hohem Niveau zu abstrahieren, den Kunden früh auf Probleme hinzuweisen und diese tatsächlich vermeiden zu können. Das ist befriedigend für mich und effizient und kostensparend aus Kundensicht – eine klare win-win Situation!

Meine Tätigkeit ist in hohem Maße abwechslungsreich: Jedes Projekt fordert mich aufs Neue und verlangt von mir, dass ich mich in neue Themen und Techniken eindenke und einarbeite, um am Schluss der Spezialist für Informationssicherheit für das spezifische Waffensystem zu sein.

Im Umkehrschluss bedeutet das für potenziell Interessierte: Nur, wer es schätzt, sich regelmäßig in neue Themen einzuarbeiten – und zwar in die Tiefe – ist bei uns im Team gut aufgehoben. Menschen, die Routine suchen, werden ihr Glück nicht bei uns finden.

Unser Team bündelt den größten Anteil an Knowhow in der ESG in Bezug auf Informationssicherheit. So passiert es tagtäglich, dass Kollegen aus anderen Abteilungen und Teams auf uns Seniors zukommen, um von unserem umfangreichen Erfahrungsschatz zu profitieren und das Wissen in ihren Bereich übernehmen zu können. Ich persönlich empfinde das als hohe Anerkennung meines Knowhow.

Die Seniors im Team haben viel Freiheit, selbständig zu agieren und entscheiden zu können. Wir schreiben auch die Angebote für unsere Projekte selbst. Das bedeutet allerdings auch, dass man für etwaige Fehler im Prozess Verantwortung übernehmen muss – aus meiner Sicht selbstverständlich. Ich genieße diese Freiheiten im Arbeitsalltag sehr.

Was uns darüber hinaus auszeichnet und was sicher damit zu tun hat, dass viele unserer Seniors einen Bundeswehr-Hintergrund mitbringen und dies bei der Bundeswehr üblich ist: Wir leben Transparenz. Sobald ein jüngerer Kollege eine Aufgabe bekommt, wird deutlich gemacht, wie diese Aufgabe in das gesamte Projekt eingebettet ist. Nur wenn der Junior versteht, wo sein Anteil am großen Ganzen liegt, wird er die optimale Motivation und Leistung aufbringen, um sich mit zum Teil schwierigen, trockenen oder gar abstrakten Themen in ausreichender Tiefe auseinander zu setzen.

Was unterscheidet unsere Tätigkeit als Berater für Informationssicherheit von der in anderen Unternehmen? Unsere Schlagzahl in Hinblick auf vertriebliche Aktivitäten ist sehr moderat, denn bei uns liegt der Schwerpunkt ganz klar auf gründlicher und qualitativ hochwertiger Arbeit. Wir haben den Vorteil, uns bei unseren Kunden einen soliden Namen in puncto Informationssicherheit erarbeitet zu haben, daher steht die Akquise von Projekten weniger im Fokus als die Einstellung weiterer Experten, die uns bei der Umsetzung unserer zahlreichen Projekte tatkräftig unterstützen. Unsere Reisebereitschaft ist vorhanden, aber sie wird nur zu einem sehr geringen Prozentsatz abgerufen.

Was mir in meiner täglichen Arbeit besondere Freude macht, ist der gute Draht zum Kunden: durch unser professionelles und konzentriertes Arbeiten bieten wir ihm den bestmöglichen Service und erlangen damit eine für beide Seiten überaus zufriedenstellende Zusammenarbeit, die auf Vertrauen und Langfristigkeit angelegt ist. 

Junior Expertin IT-Sicherheit

Ich habe an der TUM Informatik im Bachelorstudium studiert und mich zum Ende des Studiums auf Jobsuche begeben. Zu diesem Zeitpunkt bot die ESG ein Trainee-Programm für MINT Studierende an, welches auf unterschiedliche Aufgaben im Unternehmen vorbereitete. Mit einer kleinen Gruppe von Absolventen nahm ich an einem Auswahltag teil, der uns Einblicke ins Unternehmen gab und den Unternehmensvertretern die Möglichkeit, uns über einen längeren Zeitraum hinweg kennen zu lernen. Das war ganz hilfreich, um anschließend eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Die Gespräche waren gut, die Aufgabe und das Arbeitsklima sagten mir ebenso zu, daher entschied ich mich, das Angebot der ESG, als Trainee zu starten, anzunehmen.

Das Trainee-Programm verhalf mir dazu, nacheinander mehrere Teams und Themenfelder kennen zu lernen und ein breites Netzwerk an Kontakten aufzubauen, von denen ich sicher langfristig profitieren werde. Wir hatten allgemeine Schulungen im Bereich Systems Engineering, allerdings waren spätere spezifische Kurse mit Bezug auf Informationssicherheit von wesentlich größerer Relevanz für meine aktuelle Tätigkeit. Das Thema BSI Grundschutz gehört bei uns im Team quasi zur Grundausstattung – bisher hatte ich dazu nie einen praktischen Bezug gehabt. Aber in speziellen Schulungen kann man sich das nötige Wissen tätigkeitsbegleitend relativ schnell aneignen.

Ich bin nun, nachdem ich die Trainee-Zeit vorzeitig beenden und direkt in diese Abteilung einstiegen konnte, als „Junior Experte Informationssicherheit“ tätig und eingebettet in ein sehr erfahrenes und kompetentes Team mit netten und hilfsbereiten Kollegen, denen ich jede Frage stellen kann.

Zusammen mit meinem Projektleiter schreibe ich Sicherheitskonzepte, tracke Sicherheitswarnungen und unterstütze den Kollegen bei vielen anderen Aufgaben mit dem Ziel der Optimierung der Informationssicherheit von militärischem Gerät.

Der Job erfordert neben der fachlichen Qualifikation Abstraktionsvermögen, Sorgfalt, Qualitätsbewusstsein, analytische Stärke sowie gutes Englisch.

Unser Team ist sehr gemischt, die Kollegen kommen aus unterschiedlichen Bereichen und haben zum Teil Bundeswehr-Hintergrund. Das erleichtert den Job, weil wir zumeist militärisches Gerät in Hinblick auf Informationssicherheit prüfen und dem Kunden Optimierungsmöglichkeiten zurückmelden. Es herrscht ein sehr kollegiales Miteinander und die Hierarchie im Team ist flach. Wichtig für uns ist, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen, dem Kunden die beste Lösung anbieten können und uns gegenseitig unterstützen, um zu diesem Ziel zu gelangen. 

Meinen weiteren Weg bei der ESG stelle ich mir so vor, dass ich mich zunehmend tief in das Thema Informationssicherheit einarbeite, so dass ich Spezialistin auf diesem Feld werde.

Jobbörse bei der ESG
Stellen für digitale experten
Offene Stellen
Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Avila Rinkel-Michalke,  +49 (089) 92161 - 2192