• Home
  • News
  • ESG demonstriert modulares Drohnenabwehrsystem auf der NATO-Übung Open Spirit 2019.
15.05.2019
ESG demonstriert modulares Drohnenabwehrsystem auf der NATO-Übung Open Spirit 2019.

Das modulare Drohnenabwehrsystem der ESG und ihrer Technologiepartner – GUARDION – ergänzte NATO-Übung in Litauen.

Am 14. Mai demonstrierte die ESG führenden litauischen sowie NATO-Vertretern, darunter zahlreiche Marine-Inspekteure, das modulare Drohnenabwehrsystem GUARDION während der NATO-Übung „HPEX 19“ (Harbour Protection Exercise). HPEX 19 ist Teil der zwei-wöchigen Übung Open Spirit 2019. Dabei übt die litauische Marine den Schutz der Hafenanlagen für Kreuzfahrten und die militärische Seefahrt in Klaipeda. Die litauische Marine wird dabei durch das NATO Center of Excellence für Operationen in engen und flachen Gewässern (NATO COE CSW), das deutsche Seebataillon sowie die Wehrtechnische Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung (WTD 71) unterstützt.
Die ESG-Experten für sicheren Schutz vor Gefahren durch unkooperative Drohnen demonstrierten die sichere Detektion und die Verfolgung einer von See aus gestarteten Drohne sowie den möglichen Einsatz von geeigneten Abwehrmitteln im Rahmen eines anspruchsvollen Szenarios in einer Hafenumgebung.

GUARDION beeindruckte die hochrangigen Teilnehmer der Demonstration durch dessen besondere Leistungsfähigkeit als modulares, skalierbares und höchsten Sicherheitsanforderungen in komplexen Szenarien genügendes System.

Die Drohnenabwehrlösung GUARDION der ESG und ihrer Kooperationspartner Rohde & Schwarz und Diehl Defence basiert auf dem mehrfach einsatzbewährten System, das unter anderem zur Absicherung der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2018 in Berlin sowie von politischen Großveranstaltungen wie G20-Gipfel in Hamburg 2017, des Staatsbesuchs von US-Präsident Obama im Juni 2016 und des G7-Gipfels in Elmau 2015 erfolgreich im Einsatz war.

Die ESG verantwortet bei GUARDION die Auswahl, Integration und Vernetzung leistungsfähiger Sensoren, den optimierte Lageüberblick durch das von der ESG entwickelte Führungsinformations- und Lagedarstellungs-System TARANIS® und die Anbindung an vorhandene IT-Netze und Infrastruktur. GUARDION bietet auf die jeweiligen individuellen Anforderungen von Kunden und Szenarien angepasste, skalierbare Lösungen zur sicheren Erkennung und Abwehr von Drohnen in stationärer, mobiler oder verlegefähiger Konfiguration.

Weiterführende Informationen: www.Drohnenabwehr.de

 

Über die ESG:
Seit fünf Jahrzehnten zählt die ESG zu den führenden deutschen Unternehmen für die Entwicklung, Integration und den Betrieb komplexer, sicherheitsrelevanter Elektronik- und IT-Systeme mit heute über 300 Mio. EUR Umsatz. Rund 2.000 Mitarbeiter der ESG-Gruppe mit den Marken ESG DEFENCE + PUBLIC SECURITY, CYOSS und ESG MOBILITY erbringen in Deutschland und international für Kunden aus Behörden, Verteidigung und Industrie Leistungen in der Logistik, der Systementwicklung, dem Training und der Beratung. Unabhängige Prozess- und Technologieberatung ist eine der Schlüsselkompetenzen der ESG. Technologietransfer zwischen den Märkten ist die Basis für den entscheidenden Beitrag zur Wertschöpfung unserer Kunden.

Ihr Kontakt:
Ulrich-Joachim Müller, Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (89) 92161-2850
ulrich-joachim.mueller[at]esg.de

zurück